Special Deal: 350€ Rabatt auf Peru Expedition am 06.07.2024

Route - Island Express: Reykjavik, Golden Circle und der schwarze Strand

Tag 1

Willkommen in Island

Lasst uns das Eis brechen

An- und Abreise zu und vom Reiseziel sind nicht im Paket enthalten. Du kannst also selbst entscheiden, von wo aus, zu welcher Zeit und mit welchem Verkehrsmittel du anreisen möchtest. So hast du die größtmögliche Wahlfreiheit.

Einchecken im Hotel in Reykjavik.

Was gibt es Besseres, als sich bei isländischen kulinarischen Spezialitäten in einer wunderschönen Umgebung mit Blick aufs Meer kennenzulernen? Auf den Start in unser Abenteuer!

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tag 2

Golden Circle: Thingvellir, Geysir und Gullfoss

Zwischen Europa und Nordamerika

Früh aufgestanden und bereit zum Aufbruch. Wir holen unsere Autos ab und machen uns auf den Weg zum Golden Circle, einem Gebiet unweit der Hauptstadt, das einige der berühmtesten Naturschönheiten Islands beherbergt. Wir verbringen den Vormittag im Thingvellir-Nationalpark und tauchen endlich zu 100% in die Natur der Insel ein, die aus Eis und Feuer besteht und deren Landschaften kein Ende zu haben scheinen. Im Park halten wir an einem besonderen Ort, an dem wir uns aufteilen können: Einige von uns bleiben in Europa, die anderen fahren nach Amerika! Wie ist das möglich? Hier kreuzen sich zwei Kontinentalplatten, die europäische und die amerikanische, und so ist es möglich, ganz einfach von einem Kontinent zum anderen zu "springen".

Geysire und Wasserfälle!

Nach einem guten Lunch geht es weiter zu zwei weiteren Orten, an denen die Natur beschlossen hat, ihr Bestes zu geben: Erster Halt bei Geysir, dem ältesten bekannten Geysir, der sogar dem Phänomen selbst seinen Namen gegeben hat. Geysire verstecken sich in dieser Gegend ganz sicher nicht: Obwohl Geysir inaktiv ist, wird uns der nahegelegene Strokkur nicht allzu lange warten lassen - erwarte alle 4 bis 8 Minuten einen Ausbruch! Danach geht es weiter zum Gullfoss, einem der beeindruckendsten Wasserfälle der Insel mit einer Höhe von 31 Metern und einem beeindruckenden Wasserfluss. Wie viele Orte in Island hat auch der Gullfoss seine eigene Legende - wer weiß, ob der Schatz von Bauer Gygur noch darunter vergraben ist?

Inklusive: Mietwagen

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke 

Tour-Kasse: Spritkosten, Parkgebühren

Tag 3

Entdecke die Wasserfälle und den schwarzen Strand von Reynisfjara

Die schönsten Wasserfälle Islands

Heute Morgen verlassen wir Reykjavik und machen einen Ausflug an die Südküste von Island. Unser erster Halt ist der Wasserfall Seljalandsfoss. Warst du schon einmal hinter einem Wasserfall? Hier kannst du das, dank einer Höhle, die sich hinter dem majestätischen Wasserfall öffnet. Zieh deine Regenjacke an, denn wir werden nicht trocken herauskommen!

Nachdem wir uns abgetrocknet haben, fahren wir weiter zum zweiten Wasserfall des Tages. Der Skógafoss ist ein majestätischer, 62 Meter hoher Wasserfall in einer Landschaft, die an die Schauplätze in Herr der Ringe erinnert, und ein wahres Juwel im Süden der Insel ist. Man sagt auch, dass jeder, der in seinem Wasser badet, einen lange vermissten Gegenstand finden kann - warum also nicht versuchen?

Der schwarze Strand von Reynisfjara

Die Fahrt geht weiter zu dem kleinen Dorf Vik, wo wir zum Mittagessen anhalten.

Anschließend steigen wir zum Aussichtspunkt Dyrholaey hinauf, einem Felsplateau mit einem riesigen Steinbogen, der sich nicht weit von der Küste erhebt, und von dem aus wir sie in ihrer ganzen Schönheit bewundern können!

Anschließend gehen wir barfuß (für die Mutigen!) am schwarzen Sandstrand von Reynisfjara spazieren: Es wird ein fast unwirkliches Erlebnis sein, auf dieser beeindruckenden dunklen Oberfläche zu laufen, die dich fast zu verschlingen scheint.

Die einzigen Geräusche, die du hier hörst, sind das Rauschen des Windes, der immer sehr laut bläst, und die wütenden Wellen, die an das Ufer schlagen.

Inklusive: Mietwagen

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke 

Tour-Kasse: Spritkosten, Parkgebühren

Tag 4

Von der Halbinsel Snaefellsnes zu den Naturpools von Hvammsvik

Die Halbinsel Snaefellsnes

Heute wagen wir uns auf die Halbinsel Snaefellsnes, die für Jules Verne der Eingang zum Mittelpunkt der Erde sein sollte - hast du seinen Roman Die Reise zum Mittelpunkt der Erde gelesen?

Die Halbinsel beherbergt den Gletscher Snæfellsjökull, um den sich im Laufe der Jahrhunderte viele mystische Geschichten ranken, und den Krater eines Vulkans, auf dem du wandern kannst, Eldborg. Auf naturwissenschaftlicher Ebene umfasst diese Halbinsel alle geologischen und ökologischen Merkmale der verschiedenen Teile Islands: Ein Aufenthalt hier ist wie ein Besuch der ganzen Insel.

Ein bisschen Entspannung in Hvammsvik

Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg nach Reykjavik, um den Abend gemeinsam zu verbringen. Doch bevor wir in der Stadt ankommen, erwartet uns noch ein letzter Stopp: die heißen Quellen von Hvammsvik: eine weitere unumgängliche, noch wenig bekannte Etappe einer Islandreise. Wir tauchen ein in eine Mondlandschaft (wie fast immer in Island) mit Blick auf den Atlantik, umgeben von spektakulären Bergen. Die Nähe zum Ozean bedeutet, dass sich die Temperatur und der Wasserstand in den Becken mit den Gezeiten ändern und natürlich ist das geothermische Wasser auch salzig. Wir nehmen uns Zeit, um in diesem sehr warmen Wasser zu baden und uns von den vielen Kilometern zu erholen, die wir in den letzten Tagen zurückgelegt haben: Jede Müdigkeit ist schnell vergessen.

Inklusive: Mietwagen und Eintritt zu den heißen Quellen von Hvammsvik

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke 

Tour-Kasse: Spritkosten, Parkgebühren

Tag 5

Auf Wiedersehen Island

Check-Out und Abschied

Time to say goodbye: Tschüss Island, es war kurz, aber intensiv! Wir sehen uns alle bei der nächsten WeRoad!

Ende der Dienstleistungen von WeRoad. N. B. Das Reiseprogramm kann aus unvorhersehbaren Gründen, auf die WeRoad keinen Einfluss hat (Wetterbedingungen, Feiertage, Streiks usw.), vom veröffentlichten Zeitplan abweichen.

Karte anzeigen