Special Deal: 250€ Rabatt auf Sri Lanka 360° am 04.05.2024

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN DER BOOTCAMPS - TEILNAHMEVEREINBARUNG

1. UMFANG DER BEDINGUNGEN

Diese Bedingungen regeln den Vertrag zwischen der WeRoad Germany GmbH (nachfolgend "WeRoad") und den Teilnehmern, die an dem Bootcamp teilnehmen möchten.

Das Bootcamp besteht aus zwei Tagen Aktivitäten (Samstag und Sonntag), die der Auswahl der Reise-Travel Coordinators für die von WeRoad organisierten Reisen dienen. Weitere Informationen über das Bootcamp-Programm und das Auswahlverfahren für Travel Coordinators finden Sie auf der Website www.weroad.de im Abschnitt "Werde Travel Coordinator".

(1) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. ABSCHLUSS DES VERTRAGS UND UNTERNEHMEREIGENSCHAFT

Der Vertrag zwischen den Parteien kommt mit der formellen Anmeldung - wie unten beschrieben - und der anschließenden Zahlung der Anmeldegebühr zustande.

Die Parteien sind sich darüber einig, dass die Teilnehmer am Bootcamp und (später) als Travel Coordinator in Ausübung einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln. 

2.1 Formalisierung der Beteiligung

Die Teilnehmer:

  • müssen sich auf der Website www.weroad.de im Abschnitt "Werde Travel Coordinator" bewerben, indem sie das entsprechende Formular ausfüllen und die vorliegenden allgemeinen Bedingungen akzeptieren und WeRoad ermächtigen, ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften zu verarbeiten.

  • falls die Kandidatur des Teilnehmers für WeRoad von Interesse ist, wird WeRoad den Teilnehmer zu einem Gruppeninterview einladen, an dem andere potentielle Travel Coordinators teilnehmen werden. Weitere Informationen über das Gruppeninterview finden Sie auf der Website www.weroad.de im Abschnitt "Werde Travel Coordinator".

  • Im Falle eines positiven Ergebnisses des Gruppeninterviews erhält der Teilnehmer von WeRoad eine schriftliche Mitteilung über die Einladung, bzw. Zulassung, zum Bootcamp. In dieser Mitteilung informiert WeRoad die Teilnehmer über die Modalitäten und die Frist, innerhalb derer der Teilnehmer die Anmeldegebühr zahlen muss.

Die Bewertung der Bewerbungen und des Gruppeninterviews erfolgt nach pflichtgemäßen Ermessen von WeRoad unter Berücksichtigung der fachlichen und persönlichen Anforderungen, die an den Travel Coordinator zu stellen sind.

2.2 Anmeldegebühr und Zahlungsmodalitäten

Die Einschreibegebühr für die Teilnahme am Bootcamp beträgt EUR 150 (einschließlich Mehrwertsteuer). Dieser Betrag muss vom Teilnehmer innerhalb der in der Benachrichtigung über die Zulassung zum Bootcamp angegebenen Frist entrichtet werden.

Es gibt keine Ermäßigung auf die Anmeldegebühr, wenn der Teilnehmer in der Stadt wohnt, in der das Bootcamp stattfindet und/oder der Teilnehmer sich entscheidet, nicht in der von WeRoad ausgewählten Unterkunft zu übernachten.

Alle Probleme, die bei der Anmeldung zum Bootcamp auftreten, müssen an [email protected] gemailt werden.

3. IN DER ANMELDEGEBÜHR ENTHALTENE LEISTUNGEN

Mit der Zahlung der Anmeldegebühr hat der Teilnehmer Anspruch auf die folgenden Leistungen:

  • Gruppenaktivität, die vom WeRoad-Team organisiert wird und am Sonntag (halber Tag) stattfindet (weitere Informationen über das Auswahlprogramm finden Sie auf der Website www.weroad.de);

  • "Kit für potentielle Travel Coordinators", bestehend aus einem T-Shirt, einem Abzeichen und einer Tasche;

  • Übernachtung am Samstagabend in einer von WeRoad ausgewählten Unterkunft inkl. Abendessen;

  • Sonntagsfrühstück.

Alles, was in der vorstehenden Liste nicht enthalten ist (z. B. Mahlzeiten, Transfers usw.), muss als ausdrücklich von der Anmeldegebühr ausgeschlossen betrachtet werden.

4. RÜCKTRITT VOM VERTRAG

Die Teilnehmer haben nach der oben beschriebenen Formalisierung der Teilnahme das Recht, von diesem Vertrag zurückzutreten und die volle Rückerstattung der Anmeldegebühr zu verlangen, wenn diese Rücktrittserklärung 30 (dreißig) Tage vor dem betreffenden Bootcamp an WeRoad geschickt wird. Der Rücktritt muss an [email protected] übermittelt werden. Alternativ können die Teilnehmer die Anmeldegebühr für die Teilnahme an einem anderen Bootcamp verwenden, indem sie innerhalb von 20 (zwanzig) Tagen vor der Veranstaltung eine Mitteilung an [email protected] senden.

5. ABSAGE/VERSCHIEBUNG UND ÄNDERUNGEN DES BOOTCAMPS

WeRoad behält sich das unanfechtbare Recht vor, das Bootcamp aus einem erheblichen Grund abzusagen oder zu verschieben. In diesem Fall ist der Teilnehmer berechtigt, die Anmeldegebühr zurückzuverlangen. Schadensersatzansprüche wegen Schäden, die nicht Personenschäden sind, bestehen nicht, es sei denn diese beruhen auf einer vorsätzlichen Schädigung (§ 276 Abs. 3 BGB). WeRoad behält sich außerdem das Recht vor, Änderungen am Programm der Bootcamp-Aktivitäten und der Auswahlveranstaltungen vorzunehmen.

6. ERGEBNIS DER BEWERBUNG

Die fachliche und persönliche Eignungsbeurteilung des Teilnehmers liegt vollständig und ausschließlich im pflichtgemäßen Ermessen von WeRoad. 

Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss des Bootcamps eine spezifische E-Mail, mit der WeRoad mitteilt, ob der Teilnehmer für die Ernennung zum WeRoad Travel Coordinator geeignet ist.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für den Fall, dass ein Bootcamp-Teilnehmer als nicht geeignet erachtet wird, WeRoad-Travel Coordinator zu werden, dieser Teilnehmer keinen Anspruch auf eine Rückerstattung der für die Teilnahme am Bootcamp gezahlten Gebühr hat.

7. BESCHWERDEN UND FÖRMLICHE MITTEILUNGEN

Alle Beschwerden und/oder formellen Mitteilungen sind an [email protected] zu richten. 

8. MATERIAL, GEISTIGES EIGENTUM UND VERTRAULICHKEIT

Die Teilnehmer erkennen an, dass die im Bootcamp verwendeten Dokumente und/oder Bilder Eigentum der WeRoad und/oder ihrer Lizenzgeber sind. Sie unterliegen außerdem dem Urheberrecht und können einen vertraulichen und geheimen Charakter haben. Sie verpflichten sich daher, ihren Inhalt nicht zu verbreiten.

9. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Während des Bootcamps werden Fotos und Videos aufgenommen, auf denen auch die Teilnehmer zu sehen sein können (die "Bilder"), um eine größere Beteiligung an der Veranstaltung zu ermöglichen und zu Werbezwecken.

Mit der Anmeldung zum Bootcamp - also mit der Annahme der Allgemeinen Bedingungen - erteilen die Teilnehmer dem Veranstalter das Recht, die Bilder zu Informations- und Werbezwecken des Veranstalters kostenfrei zu nutzen, zu verbreiten, zu vervielfältigen, zu bearbeiten, zu verändern, zu veröffentlichen, öffentlich zu kommunizieren, zu übertragen, und zwar auf jedem Medium, auch auf Seiten sozialer Netzwerke.

In jedem Fall steht es den Teilnehmern frei, nicht an den Aufnahmen/Dreharbeiten teilzunehmen und/oder diese Genehmigung jederzeit schriftlich gegenüber dem Veranstalter zu widerrufen.

10. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSBARKEIT

Dieser Vertrag und alle damit im Zusammenhang entstehenden Streitigkeiten unterliegen dem deutschen Recht.  

Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag sind ausschließlich die Berliner Gerichte zuständig. 

11. ÄNDERUNGEN

Vor der Formalisierung der Teilnahme können die Parteien Änderungen der oben genannten allgemeinen Bedingungen frei schriftlich vereinbaren.

12. VERWEIS AUF DIE WEROAD-BEDINGUNGEN

Für alles, was nicht ausdrücklich in den oben genannten allgemeinen Bedingungen erwähnt wird, beziehen Sie sich bitte auf die allgemeinen Bedingungen von WeRoad, die unter folgendem Link eingesehen werden können: https://www.weroad.de/rechtliche/geschaeftsbedingungen

 

Die Teilnehmer bestätigen, insbesondere die folgenden Artikel gelesen, verstanden und ausdrücklich akzeptiert zu haben:

2. Abschluss des Vertrages.

4. Rücktritt. Überweisung der Anmeldegebühr

5. Absage/Verschiebung und Änderungen des Bootcamps

6. Ergebnis der Bewerbung

7. Beschwerden und förmliche Mitteilungen

10. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

11. Änderungen