Special Deal: 350€ Rabatt auf Peru Expedition am 06.07.2024

Route - Tansania Safari: Abenteuer im Zelt

Tag 1

Arusha

culture
100 %
Willkommen in Tansania!

An- und Abreise zu und vom Reiseziel sind nicht im Paket enthalten. Du kannst also selbst entscheiden, von wo aus, zu welcher Zeit und mit welchem Verkehrsmittel du anreisen möchtest. So hast du die größtmögliche Wahlfreiheit.

Einchecken im Hotel in Arusha und Begrüßungstreffen.

Wir bereiten uns auf das Abenteuer vor, das uns in den nächsten Tagen erwartet - wir werden in Zelten schlafen, also lass uns für diese Nacht die Annehmlichkeiten des Hotels genießen! Nach einem Spaziergang durch Arusha freuen wir uns auf ein exzellentes Abendessen mit einigen tansanischen Spezialitäten - Ugali (Maisbrei mit Fleisch oder Fisch) ist das Nationalgericht und darf daher nicht fehlen!

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tag 2

Tarangire Nationalpark

nature
100 %
In Richtung Tarangire

Heute Morgen haben noch ein paar Stunden, um uns bestmöglich auf die nächsten Safari-Tage in den Nationalparks vorzubereiten: Wir packen unsere Rucksäcke und gehen zum Markt, um uns mit Proviant einzudecken. Gegen 11 Uhr beladen wir unsere Jeeps, treffen unseren Fahrer und machen es uns bequem: Das Abenteuer beginnt! Wir fahren weg von der Stadt und hinein in die Wildnis, bis wir vor den Toren des Tarangire Nationalparks ankommen, dem ersten Park auf unserem Weg: Die Landschaft wird von einem Fluss bewässert und ist grün, mit Sümpfen und Schwemmebenen.

Löwen und Affenbrotbäume

Auf dem Weg dorthin können wir sicherlich Glück haben und schon die ersten Tiere sehen: Zebras, Gnus, Gazellen, Büffel, Giraffen und Elefanten leben in dieser Gegend. Es wäre unglaublich, wenn wir den König der Savanne, den majestätischen Löwen, schon zu Gesicht bekämen, aber wenn wir den Weg eines Geparden kreuzen sollten, werden wir trotzdem glücklich sein. Dieser Park hat außerdem die höchste Konzentration an Affenbrotbäumen im Land, also halten wir unsere Kameras bereit! Gegen Abend kommen wir in Mto Wa Mbu an, einem Massai-Dorf am Ufer des Manyara-Sees: Hier essen wir zu Abend und verbringen und gehen dann in einige Kneipen, in denen wir Bananenbier probieren können.

Inklusive: Jeep mit Fahrer, Privatkoch, Mahlzeiten, Parkeintritt, Campingausrüstung

Nicht enthalten: Getränke

Tag 3

Lake Manyara und Mto wa Mbu

nature
50 %
culture
30 %
Löwen in Bäumen?

Guten Morgen Afrika! Heute Morgen steigen wir wieder in unsere Jeeps, wechseln aber den Park: Wir fahren in den Lake Manyara National Park und machen eine etwa dreistündige Safari. Welche Tiere erwarten wir heute zu sehen? Zweifellos Elefanten und Giraffen, aber wenn wir unsere Augen schärfen, werden wir bestimmt auch ein paar Flamingos in der Nähe des Sees und ein paar Löwen sehen, die in den Ästen eines Baumes dösen: Dieser Park ist nämlich dafür bekannt, dass Löwen auf Bäume klettern, um etwas Schatten zu genießen und der Hitze am Boden zu entkommen.

Radfahren mit Einheimischen

Zum Mittagessen kehren wir zu unserem Campingplatz in Mto wa Mbu zurück und nach einer Erfrischung machen wir mit einem lokalen Guide eine Fahrradtour durch die Umgebung: Wir entdecken typische Häuser und halten an, um mit Einheimischen über lokale Traditionen zu sprechen - die Verständigung wird sicherlich kein Hindernis sein! Zum Abendessen probieren wir weitere typische Gerichte, vielleicht das Ndizi Nyama, das mit grünen Bananen und Fleisch oder Fisch zubereitet wird, sowie natürlich Ugali!

Inklusive: Jeep mit Fahrer, Privatkoch, Mahlzeiten, Eintritt zum Lake Manyara und Campingausrüstung

Nicht enthalten: Getränke

Tour-Kasse: Eintritt in den Lake Manyara Park, Fahrradausflug zum Dorf Mto Wa Mbu mit einem lokalen Guide

Tag 4

Serengeti Nationalpark

nature
100 %
Im Grasland der Serengeti

Wir verabschieden uns von dem Dorf Mto wa Mbu, und heute erwartet uns der wahrscheinlich aufregendste Tag der gesamten Reise. Wir betreten die weiten Ebenen des Serengeti-Nationalparks, wo wir von April bis August Zeuge der Urgewalt der Natur werden können, die Millionen von Zebras und Gnus auf der Suche nach neuen Weidegründen zur Migration antreibt. Von der Spitze des Naabi-Hügels aus scheint das Grasland vor uns endlos zu sein und wenn wir die Daumen drücken, können wir riesige Herden sehen, die es durchqueren: ein Anblick, der sich nur schwer in Worte fassen lässt.

Unterwegs im Park

Nach einer kurzen Mittagspause nehmen wir die Route wieder auf. Wir werden Kopjes sehen, besondere Felsformationen, die den Raubkatzen des Parks - Geparden, Löwen, Leoparden und Hyänen - Zuflucht bieten. Der größte Nervenkitzel wird sein, ein Löwenrudel zu sehen, vielleicht mit dem Rudelführer an der Spitze, dessen majestätische Mähne und mächtige Pfoten Respekt und Furcht zugleich einflößen. Gegen Abend erreichen wir Sereonera, wo wir die Nacht verbringen werden, vielleicht am Lagerfeuer unter dem afrikanischen Sternenhimmel.

Inklusive: Jeep mit Fahrer, Privatkoch, Mahlzeiten, Parkeintritt, Campingausrüstung

Nicht enthalten: Getränke

Tag 5

Serengeti Nationalpark

nature
100 %
Auf der Suche nach den Big Five

Auch heute verbringen wir den Tag im Park, aber anstatt im Sereonera-Gebiet im Süden zu bleiben, bewegen wir uns nach Norden, wo wir nicht so viele Touristen antreffen werden: Wir sind im Mara-Flussgebiet, das reich an Akazienwäldern und weiten offenen Ebenen ist. Im Juli und August kann man in diesen Gebieten die Gnu-Wanderung bewundern - wie schon gestern wird uns die Urgewalt der Natur sprachlos machen. Werden wir an diesem zweiten Tag endlich sagen können, dass wir alle "Big Five" (Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn und Büffel) gesehen haben? Hoffen wir es! Am Abend kehren wir zu unserem Zeltplatz in Sereonera zurück: eine weitere Nacht unter den Sternen? Inmitten dieser Ruhe ist das einzige Spektakel, das wir bewundern wollen.

Inklusive: Jeep mit Fahrer, Privatkoch, Mahlzeiten, Parkeintritt, Campingausrüstung

Nicht enthalten: Getränke

Tag 6

Ngorongoro Schutzgebiet

nature
100 %
Wir erreichen den Ngorongoro

Wir verabschieden uns von der Serengeti, die in den letzten Tagen unser Zuhause war, und begeben uns in einen neuen Park: Heute betreten wir Ngorongoro, einen der unglaublichsten Orte in diesem Teil Afrikas. Allein der Krater ist die Reise hierher wert: Mit einer Breite von 19 Kilometern und einer Fläche von 264 Quadratkilometern ist der Ngorongoro-Krater eine der größten Calderen der Welt - auf den Grasflächen in seinem Inneren tummeln sich Löwen, Tüpfelhyänen, Elefanten und Spitzmaulnashörner, eine vom Aussterben bedrohte Art. Sobald wir das Gebiet betreten, sollten wir also unsere Kameras bereithalten!

Nacht unter den Sternen

Neben den Tieren weiden hier auch die Massai. Wenn wir Glück haben, sehen oder treffen wir einige von ihnen und erfahren etwas über die Traditionen und die Kultur dieses Volkes. Wir erreichen unseren Campingplatz, wo wir unsere Zelte aufbauen und zu Abend essen: Auch an diesem Abend werden wir am Lagerfeuer sitzen und uns gegenseitig von unseren Abenteuern erzählen, von vergangenen und zukünftigen.

Inklusive: Jeep mit Fahrer, Privatkoch, Mahlzeiten, Parkeintritt, Campingausrüstung

Nicht enthalten: Getränke

Tag 7

Ngorongoro

nature
100 %
Im Herzen des Kraters

Gestern haben wir den Ngorongoro-Krater gesehen, heute... gehen wir hinein! Jeder sagt, dass es eine Sache ist, ihn von oben zu sehen, aber die Magie entsteht erst, wenn du in ihn hineingehst - er ist vielleicht eine der größten Attraktionen auf dem afrikanischen Kontinent und es ist kein Zufall, dass er zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. In der Regenzeit können wir am Magadi-See Flamingos beim Dösen beobachten, während wir in den weiten Graslandschaften Löwen und Hyänen auf der Jagd nach Pflanzenfressern - Gnus, Zebras, Büffeln und Gazellen - sehen werden. Nach dem Mittagessen kehren wir ins "Basislager" zurück und bereiten uns darauf vor, den Park (widerwillig) zu verlassen - wir fahren nach Karatu, einer kleinen Stadt in einer bezaubernden Landschaft, wo wir übernachten werden.

Inklusive: Jeep mit Fahrer, Privatkoch, Mahlzeiten, Parkeintritt, Campingausrüstung

Nicht enthalten: Getränke

Tag 8

Lake Eyasi und Arusha

nature
100 %
Alte Völker

Wir bauen unsere Zelte ab und laden alles in unsere Jeeps: Wir machen uns früh auf den Weg zum Eyasisee, einem beliebten Ziel für alle, die in Tansania ein Erlebnis abseits der ausgetretenen Pfade suchen. Doch der See - dessen Größe je nach Jahreszeit variiert - ist nicht die einzige Attraktion dieses Ortes: Hier leben die Hadzabe, ein Volk, das seit etwa 10.000 Jahren in dieser Gegend lebt - wahrscheinlich die letzten echten Jäger in diesem Teil Afrikas. Wir verbringen den Vormittag damit, ihre Bräuche kennenzulernen - es wird unglaublich sein, mit einem Volk in Kontakt zu kommen, das so weit von der Modernität entfernt ist, an die wir so gewöhnt sind.

Zurück nach Arusha

Nach dem Mittagessen machen wir uns auf den Weg zurück nach Arusha: Wir verabschieden uns von den Jeeps, unserem Fahrer und den Zelten - heute Nacht schlafen wir (endlich) ein bisschen bequemer! Zum Abendessen probieren wir noch ein paar lokale Gerichte? Man sagt, dass du, wenn du einmal hier bist, unbedingt Nyama Choma probieren musst - das ist nichts anderes als gegrilltes Fleisch! Es wird mit gegrillten Bananen und natürlich Ugali serviert!

Inklusive: Jeep mit Fahrer, Privatkoch, Mahlzeiten, Parkeintritt, Campingausrüstung

Nicht enthalten: Getränke

Tour-Kasse: Ausflug zum Eyasi-See mit kultureller Führung

Tag 9

Arusha

relax
100 %
Rückkehr nach Arusha

Letzter Tag in Tansania - hat uns die Afrikakrankheit schon erwischt? Der Tag steht zur freien Verfügung und wir können gemeinsam entscheiden, wie wir ihn füllen wollen: Zu den verschiedenen Aktivitäten gehört ein Mini-Trekking zum Gipfel des Suye Hill (der Aufstieg dauert etwa 40 Minuten), von dem aus wir einen einzigartigen Blick auf die Stadt und die Landschaft genießen können. Dort können wir ein Picknick machen, um noch mehr von der Natur zu genießen, von der wir uns morgen verabschieden müssen. Wir können auch eine Kajaktour auf dem Duluti-See machen - eine weitere, mehr als sinnvolle Option!

Das letzte Abendessen

Am Nachmittag können wir vor der Abreise ein paar Einkäufe machen und vielleicht einheimisches Kunsthandwerk kaufen. Schließlich haben wir heute Abend unser letztes gemeinsames Abendessen, bei dem wir die Tage, die wir zusammen verbracht haben, noch einmal Revue passieren lassen und auf unsere Abenteuer anstoßen können!

Nicht enthalten: Optionale Aktivitäten, Mahlzeiten und Getränke

Tag 10

Zurück nach Hause!

Check-out und Abschied!

Wir müssen uns leider verabschieden - aber wir tun dies mit einem Versprechen: Wir werden uns alle sehr bald auf den Straßen der Welt wiedersehen!

Ende der Dienstleistungen von WeRoad. N. B. Das Reiseprogramm kann aus unvorhersehbaren Gründen, auf die WeRoad keinen Einfluss hat (Wetterbedingungen, Feiertage, Streiks usw.), vom veröffentlichten Zeitplan abweichen.

Karte anzeigen