Special Deal: 350€ Rabatt auf Peru Expedition am 06.07.2024

Route - Madeira 360°: Insel des ewigen Frühlings

Tag 1

Willkommen auf Madeira!

culture
100 %
Check-in

An- und Abreise zu und vom Reiseziel sind nicht im Paket enthalten. Du kannst also selbst entscheiden, von wo aus, zu welcher Zeit und mit welchem Verkehrsmittel du anreisen möchtest. So hast du die größtmögliche Wahlfreiheit. Hotel-Check-in in Funchal.

Wir befinden uns in der Hauptstadt der Insel, die ihren Namen von der Vielzahl der Fenchelgewächse (portugiesisch funcho) auf der Insel hat - aber keine Sorge, sie wird sicherlich nicht die Grundlage für unser erstes gemeinsames Abendessen sein! Heute Abend probieren wir zum ersten Mal Madeira - natürlich fangen wir immer mit dem Hauptgericht an: Oktopus, Forelle, Thunfisch... Fisch ist hier der letzte Schrei, schließlich sind wir im Atlantik!

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tag 2

Canyoning und Machico

nature
100 %
Bereit fürs Canyoning?

Lasst uns unsere Reise voller Adrenalin beginnen und in die Natur eintauchen. Hast du schon einmal Canyoning ausprobiert? Dabei bezwingst du einen Flusslauf teils kletternd, teils schwimmend, teils rutschend und teils... springend! Die Insel Madeira mit ihren vom Wasser geformten Schluchten, Wasserfällen und vegetationsbedeckten Hängen gilt als der beste Ort der Welt, um diesen Sport auszuüben! Machen wir uns bereit für einen erlebnisreichen Tag!

Auf nach Machico!

Nach einer Erfrischung holen wir am Nachmittag unsere Autos ab und fahren nach Machico, der zweitgrößten Stadt Madeiras. Wir machen einen Spaziergang durch die engen Gassen des Zentrums, bevor wir die Strandpromenade voller kleiner Cafés und Restaurants erreichen und den berühmten Bolo do Caco mit Aussicht aufs Meer probieren! Bei Sonnenuntergang erreichen wir den Miradouro Francisco Alvares Nobrega. Von dort aus genießen wir einen spektakulären Blick auf die Ponta de São Lourenço.

Inklusive: Mietwagen und Canyoning-Verleih mit Ausrüstung

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tour-Kasse: Spritkosten, ggf. Parkgebühren und Ausflüge

Tag 3

Trekking auf dem Pico Ruivo

nature
100 %
Trekking: zweiter Akt

Auf Madeira spielt die Natur eine wichtige Rolle: Das milde Klima der Insel "des ewigen Frühlings" erlaubt es, sie praktisch das ganze Jahr über zu genießen. Der heutige Tag beginnt sehr gut, denn wir wachen im Morgengrauen auf, um eine der schönsten Wanderungen der Insel in Angriff zu nehmen: Pico do Areeiro - Pico Ruivo. Wir haben ca. 6 Stunden Gehzeit vor uns, der Höhenunterschied beträgt 900 Meter - aber keine Sorge, die Aussicht wird unsere Ausdauer belohnenen! In einigen Abschnitten werden wir über den Wolken wandern. Wir ziehen bequeme Wanderschuhe an und los geht's!

Auf dem Dach Madeiras!

Der Pico Ruivo ist mit 1862 Metern der höchste Berg der Insel. Wir nehmen den Weg und halten ein gutes Tempo - wir drücken die Daumen, dass das Wetter gut ist und die Sonne nicht von Nebel bedeckt wird. Dort angekommen, müssen wir noch ein letztes Mal klettern, um den Gipfel zu erreichen - die Überhänge sind beeindruckend, aber keine Sorge, es gibt einen Geländerschutz! Nachdem wir uns mit ein paar guten Sandwiches gestärkt haben (ein Muss bei dieser Art von Trekking!), gehen wir zurück und erreichen die Autos - wir sind bereit für einen entspannten Abend unter uns, wir haben es uns definitiv verdient!

Inklusive: Mietwagen

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tour-Kasse: Spritkosten, ggf. Parkgebühren und Ausflüge

Tag 4

Ponta de São Lourenço und Porto Da Cruz

nature
50 %
relax
50 %
Ausflug mit dem Katamaran

Heute Morgen erwartet uns unser Abenteuer in den Weiten des Meeres: Mit einem geräumigen und gut ausgestatteten Katamaran stechen wir vor der Küste der Insel in See, um die Riffe vom offenen Meer aus zu bewundern und vielleicht einigen Delfingruppen in ihrem natürlichen Lebensraum zu begegnen. Wieder im Hafen angekommen, können wir Porto da Cruz und ein kleines Fischerdorf an der nordöstlichen Küste der Insel erkunden.

Trekking mit Aussicht

Am Nachmittag können wir eine weitere wunderschöne Wanderung unternehmen. Wir werden Ponta de São Lourenço erreichen, den östlichsten Punkt der Insel. Ein entspannender Spaziergang entlang eines Weges mit Blick auf den Atlantischen Ozean und rote Erdklippen, die von einer einzigartigen Vegetation bedeckt sind. Unterwegs können wir auch ein paar Runden in den natürlichen Pools schwimmen und einen wohlverdienten Poncha do Pescador genießen, ein typisches Inselgetränk aus Rum, Honig und Zitrone. Wenn wir genügend Zeit haben, können wir auf den Penha d'Aguia, einen 580 Meter hohen Monolithen, der den Golf überragt, hinaufsteigen oder die Rumfabrik besuchen!

Inklusive: Mietwagen und Ausflug im Katamaran

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tour-Kasse: Spritkosten, ggf. Parkgebühren

Tag 5

Das Zentrum für Vulkanismus und die natürlichen Pools von Porto Moniz

relax
100 %
In den Tiefen der Erde

Vorgestern haben wir Madeira von hoch oben entdeckt, heute morgen ist es an der Zeit, dies vom Inneren der Insel zu tun! Wir besuchen das Zentrum für Vulkanismus von São Vicente. Wir verbringen den Vormittag mit einem wirklich beeindruckenden Spaziergang, bei dem wir eine Simulation von vulkanischen Stalaktiten, Lavaablagerungen, die als 'Lavakuchen' bekannt sind, und den 'erratischen Felsen' bewundern können. Ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte! Dieser Komplex aus vulkanischen Tunneln hat eine Länge von über 1.000 Metern und ist der größte bisher bekannte auf der Insel Madeira. Wir schließen unseren Besuch ab und sind bereit, endlich das Meer zu genießen! Wir fahren weiter nach Seixal, einem kleinen Dorf mit Blick auf den Ozean, wo wir zwischen mehreren Stränden wählen können.

Porto Moniz: Wasserfälle und natürliche Pools

Natürlich ist das kalte Wasser des Atlantiks nicht gerade einladend, aber wir schrecken nicht davor zurück und versuchen, unser erstes (und vielleicht letztes - je nach Temperatur) Bad auf dieser Reise zu nehmen. Danach können wir einen Abstecher zum Aussichtspunkt Veu da Noiva machen, der sich neben dem gleichnamigen Wasserfall befindet, um eine weitere atemberaubende Aussicht zu genießen. Wie kann man den Tag mit einem Höhepunkt beenden? Wir erreichen die natürlichen Pools von Porto Moniz, einen schönen Ort, an dem wir diesmal wirklich baden und es in vollen Zügen genießen können. Wir können dort bis zum Sonnenuntergang bleiben - von hier aus hat es definitiv einen ganz anderen Ausblick!

Inklusive: Mietwagen

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tour-Kasse: Spritkosten, ggf. Parkgebühren und Fähre nach Porto Santo

Tag 6

Cabo Girão und Ponta do Pargo

nature
50 %
relax
50 %
Die Insel aus der Vogelperspektive

Wir fahren entlang der Südküste und beginnen in Camara de Lobos, das, wie nur wenige wissen, Winston Curchill beherbergte, der während seiner Reise im Jahr 1950 von diesem Ort fasziniert war. Wir klettern ein wenig und bereiten uns darauf vor, unsere Schwindelfreiheit am Cabo Girão zu testen. Ein Aussichtspunkt, von dem aus man die gesamte Südküste der Insel überblicken kann, indem man auf einer Glasplattform läuft! Mit 580 Metern ist es die höchste Klippe Europas und die zweithöchste der Welt, von der aus man den Ozean überblicken kann: Die Aussicht ist wirklich spektakulär. Wir fahren mit den Autos zurück und weiter bis zur Ponta do Pargo, dem westlichsten Punkt der Insel. Die Aussicht von hier oben ist wirklich einzigartig. Sollen wir also hier anhalten und den Sonnenuntergang beobachten?

Inklusive: Mietwagen

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tour-Kasse: Spritkosten, ggf. Parkgebühren und Ausflüge

Tag 7

Nossa Senhora do Monte, Gärten und tropische Früchte

history
50 %
culture
50 %
Rodeln auf Madeira?

Wir verbringen einen letzten Tag auf der schönen Insel Madeira. Wir können schon jetzt mit Sicherheit sagen, dass diese Insel uns verzaubert hat, aber mit dem heutigen Ausflug werden wir unsere Gewissheit bestätigen. Wir besteigen eine Seilbahn und fahren hinauf zur Kirche Unserer Lieben Frau von Monte, dem wichtigsten Wallfahrtsort der Insel. Abgesehen von der Aussicht genießen wir auch die botanischen Gärten und kehren dann mit einem mehr als seltenen Mittel zurück... nämlich mit einer Rodel! Sie wurden erstmals im frühen 19. Jahrhundert als öffentliches Verkehrsmittel eingesetzt - allerdings nur bergab!

Ein Besuch des lokalen Marktes

Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung, um die letzten Stunden auf der Insel zu genießen - ein Muss ist der Mercado dos Lavradores im Zentrum von Funchal, wo wir das Beste finden, was die Insel hervorbringt - Obst, Pflanzen und Blumen. Nachdem wir die letzten Souvenirs für zu Hause gekauft haben, bereiten wir uns auf unser letztes gemeinsames Abendessen vor: dies wird die letzte Gelegenheit sein, noch einmal unvergessliche Momente zu erleben - ein Hoch auf dieses Abenteuer!

Inklusive: Mietwagen

Nicht enthalten: Mahlzeiten und Getränke

Tour-Kasse: Spritkosten, ggf. Parkgebühren und Ausflüge

Tag 8

Auf Wiedersehen Madeira!

Check-out und Abschied

Zeit, sich zu verabschieden. Wir sehen uns beim nächsten WeRoad-Abenteuer!

Ende der Dienstleistungen von WeRoad. N. B. Das Reiseprogramm kann aus unvorhersehbaren Gründen, auf die WeRoad keinen Einfluss hat (Wetterbedingungen, Feiertage, Streiks usw.), vom veröffentlichten Zeitplan abweichen.

Karte anzeigen